astrologix.net
Sie sind hier ==> astrologix : Artikel : Techniken : Astro*Carto*Graphy
Über die Autorin:

Verena Bachmann, geb. 14.7.1950, seit über 20 Jahren Astrologin, psychologisch-astrologische Beratungen, Workshops, Vorträge und Ausbildungsleiterin SFER (Schule für Erwachsene). Ausbildung in Psychosynthese und Gestalt. Seit Herbst 1982 freie Mitarbeiterin der Astrodata AG und seit 1986 Autorin bei ASTROLOGIE HEUTE.

Veröffentlichungen: Pluto von Claude Weiss und Verena Bachmann

Aus: ASTROLOGIE HEUTE Nr.56 & Nr.57, August & Oktober 1995

Astro*Carto*Graphy:
Die Qualität des Raumes

Die persönliche Deutung der Planetenlinien


von Verena Bachmann

Gerade in dieser Jahreszeit, wenn viele Menschen in verschiedenen Ländern unterwegs sind, gewinnt eine Dimension der Astrologie an Bedeutung, die sonst nur wenig berücksichtigt wird. Immer wieder wundern wir uns, weshalb dem einen Menschen eine Gegend gefällt, er sich dort wohlfühlt und interessante Erlebnisse hat, ein anderer denselben Ort jedoch als schwierig und mühsam erfährt. Vielleicht gibt es sogar Orte, gegen die eine tiefe Abneigung vorhanden ist oder Angst, die jemanden davon abhält, einen Aufenthalt dort überhaupt in Betracht zu ziehen. Man könnte nun davon ausgehen, dies sei Zufall oder individueller Geschmack. Die Astrologie beschäftigt sich jedoch auch mit der Qualität des Raumes, wie dies im Titel des Buches von Claude Weiss "Astrologie - eine Wissenschaft von Raum und Zeit" (Edition Astrodata, 1987) deutlich zum Ausdruck gebracht wird.

In der Regel beschäftigen wir uns beim Studium der Planeten und ihrer Wirkungen mit dem, was man Zeitqualität nennen kann, nämlich mit der Tatsache, dass die Astrologie als bisher einzige Disziplin die Möglichkeit hat, die Zeit nicht nur zu messen und als Quantität zu beschreiben, sondern auch ihre Qualität zu ergründen, das heisst, die Energien zu beschreiben, die zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt aktuell sind. Dies gilt sowohl für die mundanen, allgemeinen Themen, indem die aktuellen Planetenstellungen am Himmel als symbolische Beschreibung der im Moment wirkenden Energien gesehen werden, als auch für die individuellen Horoskope, welche die Zeitqualität der Geburt und damit die energetischen, seelischen Anlagen des einzelnen Menschen oder allenfalls auch einer Sache darstellen. In all diesen Fällen beziehen wir uns in unseren Deutungen auf die Dimension der Zeit.

Nur wenigen Astrologie-Interessierten ist es bewusst, dass in der Astrologie die Qualität des Raumes oder des Ortes ebenfalls beschrieben werden kann. Dabei existieren unterschiedliche Methoden und Möglichkeiten. In einer Ausgabe der Zeitschrift "Elle" wurde im Rahmen der Sternzeichenastrologie beispielsweise versucht, Orte zu finden, die für ein Sternzeichen bekömmlich sind oder ihm entsprechen. Dabei wurde naturgemäss sehr vereinfacht, indem beispielsweise einem Krebs-Geborenen Inseln empfohlen wurden, einem Widder hingegen Orte, die viele Herausforderungen und Aktivitäten bieten.

Die Versuche von Astrologen anderseits, die Gebiete und Länder der Welt den Zeichen und Planeten zuzuordnen und damit zu arbeiten, lassen sich bis in die römische Zeit zurückverfolgen. Einiges davon ist in "Das Buch der Welthoroskope" von Nicholas Campion (Edition Astrodata, 1991) zu finden. Es gibt aber auch heute Untersuchungen, die sich mit der Thematik einer astrologischen Landkarte beschäftigen, zum Beispiel in Deutschland H. J. Andersens "Astrogeographie" (vgl. Michael Baigent, Nicholas Campion, Charles Harvey: "Mundan-Astrologie. Handbuch der Astrologie des Weltgeschehens", Edition Astrodata, 1989, S.254ff.).

Allen diesen Systemen ist gemeinsam, dass sie dem Ort eine Qualität zuschreiben, die für alle dieselbe ist, auf die man allenfalls unterschiedlich reagieren kann.

Jim Lewis ist einen ganz anderen Weg gegangen. Er - als gerne reisender Amerikaner - entwickelte eine Methode, welche die Themen des individuellen Geburtshoroskops auf die Weltkarte überträgt (vgl. "Interview" mit Jim Lewis in Astrologie Heute Nr. 54). Dazu berechnete er mittels eines Computers, an welchen Orten der Welt jeder einzelne Planet im Geburtsmoment auf einer Hauptachse (AC, IC, DC, MC) steht. Bei Sonnenaufgang befindet sich beispielsweise die Sonne am Aszendenten (AC). Wenn jemand also am Mittag in der Schweiz geboren ist, kann man errechnen, wo auf der Welt in diesem Moment die Sonne aufgegangen ist. In unserem Beispiel dürfte dies im Bereich der Ostküste der USA sein (aufgrund der sechs Stunden Zeitdifferenz ist es dort dann morgens um sechs Uhr). Die so gefundenen Orte ergeben Linien, die auf eine Weltkarte übertragen werden können.

So besitzt also jeder Mensch neben einem individuellen Geburtshoroskop auch eine individuelle Beziehung zu den verschiedenen geographischen Bereichen der Welt, die durch diese Karte - "Astro*Carto*Graphy" genannt - beschrieben werden kann.

Es geht in diesem Artikel nicht darum, die Methode genau zu erklären, vielmehr möchte ich aufzeigen, wie eine solche Karte benutzt werden kann und welche Aussagen damit möglich sind. Es sei aber bereits an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Astro*Carto* Graphy auch für Menschen aufschlussreich sein kann, die in ihrem Leben kaum je reisen. Wir reagieren nämlich im Umgang mit Menschen und Produkten, die aus einem bestimmten Gebiet stammen, entsprechend den Linien und Themen, die wir dort gemäss unserer ACG haben. Später wird in diesem Artikel näher auf dieses Thema eingegangen werden.


Wie ist die Astro*Carto* Graphy zu benutzen?

Zuerst sei dem Neugierigen erläutert, wie eine solche Karte benutzt werden kann. Die Karte von Frau X in Fig. 1 soll dazu als Beispiel dienen. Auf ihr sind all jene Positionen als Linien eingezeichnet, wo ein Planet auf einer Hauptachse (AC, DC, MC, IC) zu stehen kommen würde, wenn man sich in diesem bestimmten Moment dort befunden hätte. So sehen wir beispielsweise, dass die Sonne/Aszendent-Linie (SO/AC) durch Westdeutschland, der Grenze Schweiz/ Frankreich entlang und durch Afrika verläuft, die Venus/Deszendent-Linie (VE/DC) führt hingegen mitten durch den Pazifik, die Pluto/Medium-coeli-Linie (PL/MC) wiederum durch Russland, den östlichen Iran sowie die Insel Mauritius usw. In den Bereichen dieser Linien (mit einem zulässigen Abstand bis zu einem Zentimeter) dürfte also Frau X die Energien von Sonne, Venus oder Pluto besonders stark zu spüren bekommen.

Nicht nur diese Linien sind jedoch relevant für eine Aussage über die Beziehung zu einem Ort, sondern auch die sogenannten Kreuzungspunkte. So kreuzen sich bei Frau X die Pluto/DC- und die Venus/MC-Linien in Südaustralien, westlich von Adelaide. Die Kreuzungspunkte wirken ähnlich wie Konjunktionen der betreffenden beiden Planeten (in unserem Fall Venus/Pluto), die beiden zugehörigen Energien wirken also gemeinsam. Die Qualität der Kreuzungspunkte kommt nun nicht nur direkt im Bereich der Kreuzung (im Umkreis von einem Zentimeter) zum Ausdruck, sondern auf dem gesamten Breitengrad rund um die Welt (hier als weisse Linie gekennzeichnet). Bei Frau X gilt also diese Venus/Pluto-Qualität auch etwa für Sydney, Kapstadt und Montevideo.

Frau X war in Sydney. Obwohl dort keine direkte Linie durchführt, hatte sie doch einige wichtige Erfahrungen: Dort erlebte sie zum bisher ersten und einzigen Mal, dass ihr Reisegepäck verlorenging. Weiter fühlte sie sich während eines Praktikums dort immer wieder mit der Tatsache konfrontiert, als Frau nicht voll akzeptiert zu werden und um ihre Macht kämpfen zu müssen. Mit ihrem Partner erlebte sie dort anderseits ihre Beziehung mit besonderer Intensität und Tiefe. All dies sind Entsprechungen für die Venus/Pluto-Qualität.

Der auf den MC-Linien eingezeichnete kleine Kreis bezeichnet den Ort, an dem der Planet effektiv senkrecht zur Erde steht (Zenit), wo seine Qualität also am unmittelbarsten zum Ausdruck kommt. Im Falle von Herrn Y (Fig. 2) wäre dies für den Mond in Moçambique der Fall. Die Wirkung gilt in einem Umkreis von 1,5 Zentimeter beziehungsweise ebenfalls auf dem gesamten Breitengrad (in Fig. 2 als weisse Linie gekennzeichnet). Herr Y fährt seit Jahren immer wieder nach Ostafrika, vorzugsweise in die Länder Kenia, Tansania und Moçambique. Er sagt, er fühle sich da einfach zu Hause (Mondqualität).

Bei der Suche nach Orten in der Welt mit wichtigen Planetenenergien gilt es also, sowohl die Linien, die Kreuzungspunkte (und den dazugehörigen Breitengrad) sowie die Zenitstellungen der Planeten (inklusive Breitengrad) im Auge zu behalten.


Die Deutung der Energien

Grundsätzlich kommen wir an Orten, die von einem der oben erwähnten Faktoren berührt sind, mit der dem Planeten zugeordneten Qualität in Kontakt. All das, was der betreffende Planet symbolisiert, kann uns an einem solchen Ort begegnen, wir können dort also seine Energien und ihre Auswirkungen auf uns besonders gut erleben. Dies kann sich bei einem kurzen Aufenthalt in Kleinigkeiten und Details zeigen, bei längerem Verweilen dürften die Energien sich auf den unterschiedlichsten Ebenen manifestieren. Es gilt dabei jedoch zu beachten, dass es eine dem einzelnen Planeten zugeordnete Grundthematik gibt, die alle Menschen in einer ähnlichen Form erleben können - diese werden in der Folge kurz beschrieben. Die Planeten in unserem Horoskop stehen jedoch in einem ganz bestimmten Zeichen und Haus, sie haben Aspekte. Entsprechend dieser Thematik sind die konkreten Erfahrungen für jeden anders, gemäss der Radixthematik und der Ebene der individuellen Entwicklung. Auf diesen zweiten Aspekt sowie auf weitere Fragestellungen wird im zweiten Teil dieses Artikels in der nächsten Ausgabe von Astrologie Heute eingegangen.

Um einen Eindruck der Grundcharakteristik zu geben, werden die Planetenlinien und damit verbundene Themen im einzelnen kurz aufgeführt. Diese Beschreibung gilt für alle Eckpunkte der Linien (also AC, IC, DC und MC) - im Rahmen dieses Abschnittes wird die Position an den Achsen noch nicht unterschieden. Die mit den Planetenlinien verbundenen Erfahrungen können jedoch nicht nur bei einem realen Aufenthalt an dem betreffenden Ort gemacht werden, sie dürften auch immer dann aktuell werden, wenn wir in irgendeiner Art mit etwas zu tun haben, das in Beziehung zu diesem Ort steht - so können Menschen, die von dorther stammen, uns das ganze Erfahrungsspektrum nahebringen, aber ebenso Bücher, die diesen Ort als Schauplatz benutzen, oder Produkte aller Art, die aus dieser Gegend stammen. Gerade in einer Zeit, in der wir mit so vielen Produkten zu tun haben, die aus allen Teilen der Welt stammen, lohnt es sich, dem Bezug zur eigenen ACG genügend Beachtung zu schenken.

Ein Produkt, das aus einer Gegend stammt, durch die meine Pluto- oder meine Neptun-Linie läuft, dürfte mich mit anderen Themen in Berührung bringen als eines, das aus einem Gebiet mit einer Venus-Linie stammt. Auf einer sehr vereinfachten Ebene gesehen, könnte beispielsweise ein Nahrungsmittel aus einem Venusgebiet für mich sehr bekömmlich sein und mir besonders munden, während dasselbe aus einem Neptungebiet eine Allergie hervorrufen oder diffuse Reaktionen zur Folge haben kann.

Einige Beispiele werden bei allen Linienthemen kurz angeführt. Sie sind jedoch als mögliche Bilder und Analogien zu sehen und nicht als zwingende, konkrete Realität, da - wie gesagt - im einzelnen die Stellung im individuellen Horoskop und der persönliche Umgang mit dem Planetenprinzip eine wichtige Rolle spielen.


Die persönlichen Planeten

Sonne

Auf Sonnenlinien kommen wir in Kontakt mit dem, was wir sind oder darstellen möchten. Das Bedürfnis und die Möglichkeit, sich selbst zu sein und zu zeigen, sind deutlich erhöht. Man könnte auch sagen, dass an einem solchen Ort sichtbar wird, was wir bisher aus uns gemacht haben, wo wir in Sachen Selbstverwirklichung stehen. Je nachdem können wir erleben, dass die persönliche Strahlkraft zunimmt, wir ins Rampenlicht kommen oder ganz einfach viel stärker als sonst "gesehen" werden. Es ist aber auch möglich, dass uns bewusst wird, wie wenig wir von dem zum Ausdruck bringen, was wir wirklich sind und wollen. Es ist auch möglich, dass andere Menschen uns spiegeln, wie es sein könnte, wenn ein Mensch als Persönlichkeit wahrgenommen wird und sich behaupten kann (dies gilt besonders für DC-Linien). Gemäss einer anderen Entsprechung könnten an einem solchen Ort auch Erfahrungen wieder aktuell werden, die in der Kindheit das eigene Vaterbild prägten.

Menschen, die aus Gegenden unserer Sonnenlinien stammen, dürften uns in unserer Selbstverwirklichung in der einen oder anderen Art massgeblich beeinflussen. Es mag dabei sein, dass wir uns ihnen gegenüber besonders zu behaupten haben oder aber, dass wir uns von ihnen darin unterstützt fühlen, uns so, wie wir sind, zu zeigen.

Produkte aus Sonnengebieten dürften anderseits direkt auf unsere Vitalität wirken. Vielleicht bringen sie uns mit unserer inneren Kraft in Kontakt, vielleicht nehmen wir uns besser wahr und können erkennen, was wir wollen. Ein Nahrungsmittel könnte als Energiespender wirken, ein Buch uns neue Erkenntnisse über unsere Ziele vermitteln oder Impulse zur besseren Selbstverwirklichung geben.

Mond

Die Mondlinien aktivieren unsere Gefühle, unser Bedürfnis nach Geborgenheit und Zugehörigkeit. In ihrem Bereich sind wir in der Regel berührbarer, reagieren wir sehr schnell auf der Gefühlsebene. Im positiven Fall können wir an solchen Orten ein Heimatgefühl entwickeln, uns mehr um unser Wohlbefinden kümmern oder Menschen begegnen, die dies für uns tun. Wir könnten uns an einem solchen Ort aber auch bewusst werden, was uns zu unserer Geborgenheit fehlt, wie wenig unsere emotionalen Bedürfnisse befriedigt werden. Dies dürfte dann der Fall sein, wenn bisher vor allem auf der rationalen oder Willensebene gelebt wurde. Gemäss einer anderen Entsprechung können in solchen Gegenden aber auch alte Gefühlsmuster und Erfahrungen aus der Kindheit wieder aktualisiert werden. Familienthemen können in neuer Form wieder auftauchen, insbesondere Erfahrungen, die mit der Mutter gemacht wurden. Einige Menschen geraten an solchen Orten sehr schnell in eine Kindrolle oder aber sie fühlen sich zuständig für das Wohlbefinden anderer. Manchmal spielen sogar effektiv Kleinkinder an einem solchen Ort eine wichtige Rolle. In jedem Fall ist dies eine gute Gelegenheit, sich mit seinen ursprünglichen emotionalen Bedürfnissen und den zugehörigen Verhaltensmustern auseinanderzusetzen.

Auch im Kontakt mit Menschen, die aus einer Mondliniengegend stammen, werden oft Erfahrungen aus der Kindheit wieder wach. Wir können uns bei ihnen wie ein kleines Kind fühlen, sei dies, indem wir sehr viel Zuwendung und Fürsorge durch sie erfahren oder aber, indem wir negative Erfahrungen aus der Vergangenheit mit der Mutter in der einen oder anderen Form wiederholen. Männer können Frauen, die von Gebieten ihrer Mondlinien stammen, als eine Art zweite Mutter erleben, Frauen anderseits dürften Männer aus diesen Bereichen oft in einer Kindrolle sehen. Im Idealfall kann ein Mensch aus einem solchen Gebiet uns jedoch auch das Gefühl einer Seelenverwandtschaft vermitteln, ein ursprüngliches Gefühl der Zugehörigkeit und des Selbstverständnisses.

Produkte aus Mondbereichen können ebenfalls direkt auf unsere Grundbedürfnisse beziehungsweise unsere Gefühlsmuster einwirken. So könnten beispielsweise Nahrungsmittel aus einem solchen Gebiet im positiven Fall für uns besonders nährend wirken und uns zu echtem Wohlbehagen verhelfen, im negativen Fall wären anderseits Magenbeschwerden möglich. Vielleicht haben wir aber auch eine Tendenz, uns Gegenstände aus einer Mondgegend zu besorgen, um es bei uns zu Hause wohnlicher zu gestalten. Herr Y beispielsweise hat viele Masken und Statuen aus Ostafrika mitgebracht, die nicht nur in seinem Wohnzimmer, sondern auch in seinem Schlafzimmer stehen. Geschichten, die in Mondgebieten spielen oder Informationen aus jenen Gegenden, dürften uns auf einer tieferen Ebene berühren als andere und können auch intensive Gefühlsreaktionen zur Folge haben.

Merkur

In Gebieten der Merkurlinie wird unser Verstand angeregt. Wir dürften in solchen Bereichen mit unserer Neugier in Kontakt kommen und wahrscheinlich vielen interessanten Dingen begegnen. Das Bedürfnis nach Informationen mag in jenen Gebieten deutlich erhöht sein, ebenso eine Tendenz, Dinge von der rationalen Seite her anzugehen und sich nicht allzu tief einzulassen. Es wird wichtig sein, das Geschehen an einem Merkurort zu verstehen, und auch Gespräche mit anderen können einen besonderen Stellenwert bekommen. Vor allem aber kommen wir in solchen Gebieten mit unseren Wahrnehmungs- und Denkmustern in Kontakt. Es kann sein, dass wir vieles schneller oder deutlicher wahrnehmen. Es ist aber auch möglich, dass wir Erfahrungen machen, die uns unsere Wahrnehmungsmuster bewusst werden lassen, uns aufzeigen, wo wir über Dinge hinwegsehen und -hören oder vorhandene Informationen gemäss unseren Denkmustern uminterpretieren. Auf Merkurlinien geht es im allgemeinen lebhaft zu und her. Wir dürften häufiger unterwegs sein als sonst und uns kontaktfreudiger erleben. Oft kommen Menschen in solchen Bereichen auch mit den Medien in Kontakt und lesen vielleicht mehr Bücher. Andere wiederum beginnen an diesen Orten vermehrt zu schreiben, auch wenn es sich bloss um Postkarten handeln sollte. Die Entsprechung des Merkur als Übermittler und Vermittler kann sich auch in geschäftlichen Kontakten, insbesondere im Bereich des Handels, spiegeln.

Wenn wir mit Menschen aus Merkurgegenden zu tun haben, wird in der Regel unser Denken besonders angeregt. Sie dürften oft die Lieferanten von für uns wichtigen Informationen sein, uns vielleicht auch mit neuen Lerninhalten in Kontakt bringen oder ganz einfach eine Gabe besitzen, uns immer wieder in Gespräche und Diskussionen zu verwickeln. Fragen dürften im Kontakt mit Menschen aus Merkurbereichen häufiger gestellt werden, da das Interesse im allgemeinen deutlich gesteigert ist. Menschen aus diesen Gebieten können auch unser Interesse an neuen Wissensgebieten anregen oder aber, gemäss einer anderen Merkurentsprechung, unsere spielerische, leichte Seite fördern. Anderseits besteht eine gewisse Gefahr, dass im Umgang mit solchen Menschen viel Geschäftigkeit herrscht und der besinnliche Aspekt etwas zu kurz kommt.

Produkte aus Gegenden mit Merkurlinien haben in der Regel für uns Nützlichkeitscharakter. Es kann sich um technische Dinge aus solchen Gegenden handeln, um Sachen, die für uns informativ sind. Es wäre aber auch möglich, dass ein Gerät aus einer solchen Gegend unseren Verstand besonders herausfordert, zum Beispiel durch eine schwer verständliche Bedienungsanleitung. Andere Dinge wiederum mögen die Neugierde wecken oder den Spieltrieb. Nahrungsmittel aus Merkurgegenden können uns dazu veranlassen, Neues auszuprobieren, im positiven Fall eine gute Wirkung auf das Nervensystem haben, im anderen Fall aber auch zu Irritationen führen. Im Extremfall wären auch Verdauungsprobleme möglich.

Venus

Im Bereich der Venuslinien werden wir mit unserem Geschmack, unserem Umgang mit Sinnlichkeit, Genuss sowie unseren Beziehungsthemen konfrontiert. An diesen Orten wird uns bewusst, was uns gefällt und was wir mögen, nehmen aber ebenso deutlich auch wahr, was wir nicht mögen, was uns nicht bekommt. Das Bedürfnis nach Genuss und Schönheit ist in der Regel in solchen Gebieten deutlich erhöht. Wenn wir es uns erlauben können, werden daher an diesen Orten die angenehmen, bekömmlichen Seiten des Lebens deutlich im Vordergrund stehen. Themen wie Schönheit, Kunst, Naturerfahrungen, aber auch gute Begegnungen und ganz allgemein die Möglichkeit zu empfangen, aufzunehmen, können Venuslinien zu bevorzugten Orten machen. Kontakte mit Menschen sind meist von Sympathie und Zuneigung geprägt, und oft kommen die genussvollen Aspekte stark zum Tragen. Eine gewisse Bequemlichkeit und ein Hang zur Passivität sind damit jedoch verbunden.

Wenn wir jedoch in uns ein Muster tragen, welches uns nicht oder nur unter gewissen Bedingungen erlaubt, zu geniessen, dann dürfte dieses Muster an einem solchen Ort aktiviert werden. In einem solchen Fall dürften wir uns schmerzlich bewusst werden, was wir wirklich gerne hätten, was wir gut oder schön fänden, gleichzeitig jedoch auch wahrnehmen, was uns daran hindert, diese Dinge zu erhalten oder zu geniessen. Diese Hindernisse können sich in der Umwelt manifestieren oder aber in uns selbst spürbar werden. Vor allem Menschen, die sich selber nur wenig Annehmlichkeiten zugestehen, dürften in solchen Gebieten erleben, wie andere in ihrer Umgebung das bekommen, was sie sich selber versagen.

Gemäss einer anderen Entsprechung werden an einem solchen Ort auch die eigenen Wertmassstäbe spür- und sichtbar. Das kann sich in der Beschäftigung mit finanziellen Belangen ganz allgemein zeigen, in Form von Einnahmen, aber auch einer Tendenz, mehr auszugeben. Ebenso ist die Beschäftigung mit anderen Werten sowie dem Bedürfnis nach Sicherheit wahrscheinlich.

Im Kontakt mit Menschen aus Venusgegenden fühlen wir uns wahrscheinlich sehr wohl und akzeptiert. Mit ihnen kann sich schnell eine gute Freundschaft oder Beziehung auf der Basis von gegenseitiger Wertschätzung ergeben. Im Umgang mit ihnen können wir sehr viel über unsere Bedürfnisse und Vorlieben in Beziehungen lernen. Es ist auch möglich, dass wir durch Menschen, die aus Gebieten unserer Venuslinie kommen, verwöhnt werden, sei dies in kulinarischer oder anderer Hinsicht. Menschen aus solchen Gegenden können aber auch unsere eigenen Fähigkeiten, anderen Gutes zu tun, aktivieren und uns dazu veranlassen, uns offen und gebend zu zeigen. Männer können in Frauen von Venuslinien eine Art Verkörperung ihres Animabildes sehen und durch sie mit ihren Beziehungswünschen, eventuell aber auch -ängsten konfrontiert werden. Frauen anderseits dürften im Kontakt mit Menschen aus einer Venuslinien-Gegend sich stark ihrer Weiblichkeit bewusst werden, vielleicht auch ihre erotischen Bedürfnisse deutlicher wahrnehmen.

Produkte aus Gegenden der Venuslinien erleben wir meist als angenehm und bekömmlich. Es mag sein, dass wir sogar eine Tendenz haben, vor allem Produkte aus Venusgegenden zur Verschönerung der Person oder der Umgebung zu besorgen. Gegenstände aus jenen Gegenden können uns auch besonders bequem scheinen oder vielleicht sogar als Luxus vorkommen. Ganz allgemein dürften uns Dinge, die aus jenem Gebiet stammen, selten gleichgültig lassen, da sie sehr schnell unseren Geschmack und unser Wertsystem aktivieren. Entsprechend können uns Nahrungsmittel von Venusgebieten entweder besonders munden oder aber gar nicht schmecken.

Mars

Marslinien aktivieren unsere Energien und unseren Aktivitätsdrang. Wir werden in diesen Bereichen mit unserer Art, uns durchzusetzen, zu entscheiden und zu handeln, aber auch mit unserem Umgang mit Aggressionen konfrontiert. Da viele Menschen mit der Marsenergie und ihrem Ausdruck Mühe haben, werden diese Linien oft als schwierig erfahren. Dies hat jedoch weniger mit der Marsthematik an sich, sondern vielmehr mit unseren nicht gut ausgebildeten Fähigkeiten, damit umzugehen, zu tun. Auf Marslinien fühlen wir uns angeregt und unter recht hoher Aktionsspannung. Wenn wir an diesen Orten eine Aufgabe zu lösen haben oder einer Herausforderung begegnen, dürften wir diese mit besonders viel Energie und wahrscheinlich auch in erhöhtem Tempo angehen. Menschen, die es gewohnt sind, sich durchzusetzen und zu handeln, werden entsprechend von dieser Energie profitieren und in kurzer Zeit viel erreichen, vielleicht sogar erstaunt sein über die zur Verfügung stehende Kraft und ihren Mut. Diejenigen jedoch, die in ihrem Alltagsleben Schwierigkeiten bekunden, mit Aggressionen umzugehen, und Konfrontationen aus dem Weg gehen, könnten in solchen Gebieten Aggressionen oder Angriffen von aussen ausgesetzt sein, die sie dazu zwingen, sich zu verteidigen oder sich im Extremfall sogar als Opfer von Streitigkeiten und Auseinandersetzungen erleben. Auch kleinere Unfälle, Schnittverletzungen, allenfalls entzündliche Prozesse oder Kopfschmerzen können uns aufzeigen, dass die Marsthematik in unserem Leben noch nicht optimal integriert ist. Menschen, die es gerne geruhsam und gemütlich haben und allgemein eher passiv sind, dürften sich im Bereich von Marslinien ebenfalls nicht unbedingt wohlfühlen, sondern den Eindruck haben, kaum zur Ruhe zu kommen, atemlos von Ereignis zu Ereignis rennen zu müssen (was durchaus auch anregender Natur sein kann) oder sich mit überschiessender Hektik und Geschäftigkeit konfrontiert sehen.

Marslinien geben uns anderseits den Anstoss, zu handeln. An solchen Orten können daher anstehende Entscheidungen klarer gefällt werden. Auch bei geschäftlichen Verhandlungen, in welchen es darum geht, eine bestimmte Absicht durchzusetzen, steht deutlich mehr Energie zur Verfügung. Vor allem Menschen, die gerne sportlich aktiv sind, können in solchen Gegenden zur Höchstform auflaufen und ihr Leistungspotential beträchtlich erhöhen. Gemäss einer anderen Entsprechung hat Mars auch mit Wettbewerb im allgemeinen zu tun. Wir dürften daher in Marsgebieten grundsätzlich mehr leistungs- und wettbewerbsorientiert sein, wahrscheinlich auch schneller bereit, eine Herausforderung anzunehmen, als an anderen Orten.

Da Mars auch einer Animusfunktion entspricht, werden Männer in solchen Gegenden stark mit ihrer Männlichkeit und deren Ausdrucksformen konfrontiert, während Frauen oft mit Männern in Kontakt kommen, die in der einen oder anderen Art ihrem Animusbild entsprechen, sei dieses nun positiver oder negativer Natur. Gemäss einer anderen Analogie ist in Marsgebieten auch die sexuelle Energie erhöht, was im besten Fall zu intensiven sexuellen Erlebnissen führen kann, im problematischen Fall jedoch eine Konfrontation mit verdrängten Trieben auslösen dürfte.

Menschen, die aus Marsgegenden stammen, werden wir wohl kaum als beruhigend und liebevoll erleben. Sie können uns zu Höchstleistungen anregen, uns anspornen. Wir können uns durch sie aber auch bedrängt oder bedroht fühlen. Vielleicht werden sie zu Kampfgefährten in einem Projekt, das wir durchführen wollen, vielleicht erleben wir sie aber auch als erbitterte Gegner. Auf welcher Ebene wir diese Aktionen und Kämpfe austragen, ist direkt von der Thematik des Radixmars abhängig. Menschen aus Orten auf unseren Marslinien machen uns in jedem Fall unseren Umgang mit den eigenen Aggressionen bewusst. In der Regel fällt es daher schwer, sich mit solchen Menschen dem Müssiggang oder der Ruhe hinzugeben, oft dürfte eher eine innere Unruhe und Anspannung herrschen. Letztere kann zu nützlichen Aktionen führen oder aber zu Blockierungen und Ängsten.

Männer dürften sich von Männern ihrer Marslinie in ihrer Männlichkeit herausgefordert fühlen, was schnell zu Rivalitäten führen kann. Frauen anderseits könnten sich von Männern, die aus solchen Gebieten stammen, stark angezogen und fasziniert fühlen.

Produkte aus Marsgegenden werden uns zu Leistung und Handlung anregen. Vielleicht haben wir Sportgeräte oder Messer aus solchen Gegenden, vielleicht aber geben diese Produkte uns vermehrt Anlass zu Kritik und Reklamationen oder bringen uns in anderer Art in einen Handlungszwang. Ein Auto, das von einem solchen Ort stammt, wird wahrscheinlich in recht aggressiver Weise benutzt. Ein Klient mit einem Wagen, der in einem Ort direkt auf seiner Marslinie gebaut wurde, hatte beispielsweise die Tendenz, oft zu schnell zu fahren, er hatte auch vermehrt Bagatellunfälle mit Blechschaden. Gleichzeitig mochte er diesen Wagen besonders, weil er sich immer stark und energievoll fühlte, wenn er ihn fuhr.

Nahrungsmittel aus Marsgegenden können uns einerseits stärken und unseren Energiepegel heben; sie dürften in diesem Sinne eine tonisierende und leistungssteigernde Wirkung haben. Anderseits können sie aber auch Anlass für Infektionskrankheiten sein oder beispielsweise Grund für einen abgebrochenen Zahn.

Bücher zum Thema:

Astro*Carto*Graphy
Jim Lewis u. Kenneth Irving
Infos u. Bestellmöglichkeit
Infos u. Bestellmöglichkeit
Astro*Carto*Graphy Atlas
Jim Lewis u. Ariel Guttmann
Infos u. Bestellmöglichkeit
Infos u. Bestellmöglichkeit
Angewandte Astro*Carto*Graphy
Erin Sullivan
Infos u. Bestellmöglichkeit
Infos u. Bestellmöglichkeit


Die langsamen Planeten

Diese Beschreibung der Energien der persönlichen Planetenlinien soll einen allgemeinen Eindruck verschaffen von den Möglichkeiten, mit ACG-Karten zu arbeiten. Im Folgenden werden die Themen der Linien der langsamen Planeten näher erläutert und einige weitere grundsätzliche Fragen im Umgang mit Astro*Carto*Graphy beantwortet.

Wie bereits erwähnt, zeigen die Planetenlinien zunächst einmal dann ihre Wirkung, wenn wir uns an einem Ort in ihrem Wirkungsbereich aufhalten (1cm Bereich/Orbis links und rechts von der ACG-Linie (Ein Orbis von 1 cm gilt dann, wenn in der Nähe der entsprechenden Linie keine anderen Linien vorkommen; sobald mehrere Linien nahe beieinander stehen, gilt nur noch ein Orbis von 5-6 mm. Diese Angaben beziehen sich alle auf die Originalkarte (A3), wie sie Astrodata anbietet.) sowie im Bereich des Breitengrades eines Kreuzungspunktes und auf dem Breitengrad der Zenitstellung). An solchen Orten werden wir mit der dem entsprechenden Planeten zugeordneten Energie konfrontiert. Wir erleben sie gemäss seiner Stellung in unserem Geburtshoroskop beziehungsweise dem Umgang entsprechend, den wir normalerweise mit diesem Planeten haben. Es geht bei der Deutung der ACG-Linien also immer auch darum, sich zu fragen: Wie begegne ich den Themen, die einem Planeten zugeordnet sind, in meinem täglichen Leben? Obwohl beispielsweise Venus- und Jupiter-Themen in der Regel eher auf angenehme, genussvolle und wachstumsfördernde Bereiche hinweisen (Venus und Jupiter als die klassischen Wohltäter), können uns auch diese Linien herausfordernde oder unangenehme Erfahrungen bescheren. Wenn ein Mensch beispielsweise in seinem Horoskop eine Venus/Chiron-Konjunktion hat, dürfte er oft erleben, dass er in Beziehungen, aber auch im Bereich des Geniessens und des Selbstwertes, Erfahrungen macht, die schmerzlich und schwierig sind. Er ist in diesen Bereichen besonders berührbar, was sowohl ein grosses Entwicklungspotential in sich birgt als auch eine erhöhte Empfindsamkeit und Verletzbarkeit. Wenn dieser Mensch nun an einen Ort auf seiner Venuslinie reist, wird er auch diesem Aspekt seiner Venusthematik begegnen und neben wichtigen Beziehungserfahrungen wahrscheinlich auch Erlebnisse haben, die ihm seine Verwundbarkeit deutlich machen oder eine alte Wunde wieder spürbar werden lassen.

Die folgende Beschreibung der Erfahrungen, die mit den gesellschaftlichen und den geistigen Planeten gemacht werden, bezieht sich auf die reine Energie der Planeten und wird in möglichen Bildern und Analogien gegeben. Diese sind eher allgemeiner Natur, in der konkreten Deutung aber auf der Ebene zu sehen, auf die ihre Stellung im Radixhoroskop und der bisherige persönliche Umgang damit hinweist.

Weiter sei hier ebenfalls nochmals darauf hingewiesen, dass die Themen der Planetenlinien nicht nur dann wirken, wenn wir an einen Ort reisen, der von dieser Linie in der ACG berührt wird, sondern genauso zum Ausdruck kommen, wenn wir es mit einem Menschen zu tun haben, der von einem Ort auf dieser Linie stammt. Auch Produkte aus Gegenden der Planetenlinien oder Kreuzungspunkte können uns Erfahrungen mit der entsprechenden Planetenqualität bescheren.

Jupiter

Jupiterlinien bringen uns in Kontakt mit unserem Bedürfnis nach Wachstum und Entwicklung. Erfahrungen, die hier gemacht werden, haben oft mit der Erweiterung irgendeines Bereichs (Stellung des Jupiter im Radixhaus) zu tun. Wir haben in solchen Gebieten oft ein verstärktes Bedürfnis nach Weite, Grösse und Freiraum, sowohl was die konkreten, räumlichen Verhältnisse betrifft, wie auch die psychologische Ebene. Hier dürfte das Thema der eigenen Grosszügigkeit und jene der Umwelt eine wichtige Rolle spielen. Je nachdem, wo wir persönlich mit diesen Qualitäten stehen, können die Erfahrungen recht unterschiedlich aussehen. Menschen, die sich normalerweise eher einschränken und zurücknehmen, könnten hier eine Öffnung erleben, erfahren, dass sie mehr erreichen und vieles einfacher wird als sie dies gewohnt sind.

Protektion, Ermutigung und Unterstützung können hier Dinge möglich machen, die man sich an anderen Orten kaum zutraut. Dagegen können aber Menschen, die eher Mühe haben, ihre Grenzen zu sehen, oder die in gewissen Bereichen bereits auf dem Maximum ihrer Möglichkeiten stehen, an diesen Orten die Schattenseite der Fülle erfahren. Dies könnte sich in einer Überfülle, in Überforderung, aber auch in einer Tendenz, die eigenen Möglichkeiten zu überschätzen, manifestieren. Jupiterlinien sind in diesem Sinne immer dann förderlich, wenn wir psychisch und konkret Raum haben für Wachstum.

Einer anderen Entsprechung gemäss ist auch das Gerechtigkeitsempfinden in solchen Bereichen erhöht. Die Frage nach Recht und Unrecht wird hier öfter gestellt, und viele Menschen dürften sich an solchen Orten auch intensiv mit der Frage nach der Wahrheit - sowohl im alltäglichen Sinne wie auch in Form einer philosophisch-spirituellen Wahrheit - auseinandersetzen. Religiöse Themen und ethisch-moralische Fragen rücken in den Vordergrund der Aufmerksamkeit.

Durch Menschen, die von Orten unserer Jupiterlinie stammen, können wir mit unseren ethisch-moralischen Wertmassstäben in Kontakt kommen. Wir werden durch sie mit unserem Wahrheits- und Gerechtigkeitsempfinden konfrontiert, entweder, indem dieser Mensch uns darin bestärkt und bestätigt, uns vielleicht sogar zu mehr Wissen um diese Dinge verhilft, oder aber indem wir anhand des Verhaltens dieses Menschen in unserer Toleranz getestet werden und eventuell dazu aufgefordert werden, für unsere eigene, andere Wahrheit einzustehen. Menschen aus solchen Gegenden können uns aber auch bereichern, in jeder Hinsicht, oder sie verführen uns dazu, unsere Grenzen zu überschreiten, im positiven Sinne ebenso wie im negativen. Es wird in diesem Zusammenhang wichtig sein, zu erkennen, was für einen selbst im Innersten richtig und stimmig ist, damit gesundes und nicht krankhaftes Wachstum möglich wird.

Produkte aus Gegenden mit Jupiterlinien bescheren uns in der Regel auch Erweiterung und Wachstum. Bücher aus diesen Bereichen dürften oft für uns eine tiefere Bedeutung haben und uns Hinweise für unsere Weiterentwicklung geben. Nahrungsmittel andererseits können für uns besonders nahrhaft sein, vielleicht auch körperliches (Breiten-) Wachstum bewirken. Vielleicht haben wir eine Vorliebe für Produkte aus solchen Gegenden, erleben sie als bereichernd und begeisternd, sie können uns jedoch auch dazu verlocken, zu übertreiben oder aber sie bringen uns in einen Konflikt mit unseren ethischen Grundsätzen.

Saturn

Auf Saturnlinien haben wir zum einen eine verstärkte Wahrnehmung unserer Grenzen, der inneren ebenso wie der äusseren, anderseits setzen wir uns im Bereich dieser Linien auch verstärkt mit Strukturen jeglicher Art auseinander. In Gebieten mit Saturnlinien geht es darum, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und Unnötiges oder nicht zu einem Gehöriges wegzulassen. Da die Saturn-Qualität der Ernsthaftigkeit und Echtheit keine lockeren oder spielerischen Elemente beinhaltet, erleben viele Menschen diese Orte als etwas schwer oder belastend. Saturnlinien können uns andererseits darin unterstützen, herauszufinden, was uns wirklich wichtig ist, und grundsätzliche Entscheidungen zu treffen auf der Basis einer realen und kritischen Einschätzung unserer Kräfte. Gegenden unserer Saturnlinien eignen sich auch, um eine Phase der Besinnung auf sich selbst einzuleiten oder ein Projekt zu verfolgen, das viel Konzentration und Disziplin verlangt. Anderseits werden wir an solchen Orten auch deutlich mit den vorhandenen Strukturen konfrontiert. Es kann sich dabei um innerpsychische Strukturen handeln, die oft viel mit Elternbotschaften zu tun haben, oder um Strukturen, die von der Umwelt vorgegeben sind und uns zur Einfügung zwingen. Es dürfte sich dabei immer wieder die Frage stellen, wo eine solche Struktur den nötigen Halt verleiht und auch Sicherheit verschafft und wo wir sie als unangenehm und einengend erleben. Saturnlinien können entsprechend deutlich machen, wo ein Mensch seine eigenen Formen gefunden hat und sich selbst treu ist und in welchen Bereichen er sich auf äussere Formen und Autoritäten abstützt, mit all den sich daraus ergebenden Konsequenzen. Menschen mit viel Selbstdisziplin, Realitätssinn und Verantwortungsbewusstsein dürften auf einer Saturnlinie einen Zuwachs an Autorität und Verantwortung erleben oder sie als einen Ort erfahren, der ihrem Bedürfnis nach Klarheit und Folgerichtigkeit entspricht. Menschen, welche eher Mühe mit den Pflichten des Lebens und ihren Verantwortlichkeiten bekunden, dürften andererseits mit Hindernissen konfrontiert werden, eine Verlangsamung ihrer Aktionen oder Autoritätskonflikte erleben.

Menschen, die aus Gegenden unserer Saturnlinien stammen, werden uns in der Regel mit unseren Autoritätsthemen oder Elternbotschaften aus der Kindheit in Kontakt bringen. Wir können solche Menschen als Autoritätsperson erleben und uns je nach dem entweder an ihr reiben, uns von ihr bevormundet und eingeschränkt fühlen oder aber sie als echte, klare Autorität sehen, die uns Struktur und Halt verleiht. Es mag aber auch sein, dass wir gegenüber einer Person aus dieser Gegend selber eine Eltern- oder Autoritätsrolle einnehmen und uns für sie verantwortlich oder zuständig fühlen. In jedem Fall aktivieren diese Menschen unsere Verhaltensmuster im Zusammenhang mit den Anforderungen, die wir an uns stellen, unserem Pflichtgefühl, allfälligen Ängsten, nicht zu genügen, oder unseren persönlichen Schwächen. Die eigenen Grenzen werden im Kontakt mit ihnen besonders deutlich, aber auch die Fähigkeit zur Eigenständigkeit, Echtheit und Klarheit kann mit solchen Menschen stärker zum Ausdruck kommen.

Produkte aus Saturngegenden können uns einerseits dabei behilflich sein, verantwortungsvolle Aufgaben zu lösen oder eine für uns wichtige Struktur zu finden. Organisationshilfen, Stütz- oder Schutzgegenstände, aber auch Kleidungsstücke, die für uns Uniformcharakter haben, könnten aus Orten der eigenen Saturnlinien stammen. In einem anderen Zusammenhang wären auch Produkte zu sehen, die uns zur Konzentration oder Disziplin zwingen, die wir als mühsam und schwierig erleben oder die uns gewichtig und einschränkend erscheinen. Nahrungsmittel, die aus Saturngebieten stammen, können beispielsweise schwerverdaulich sein, aber anderseits auch die Knochen stärken oder die Hautbildung unterstützen.

Uranus

In Gebieten mit Uranuslinien ist es zu empfehlen, mit Überraschungen zu rechnen. In diesen Bereichen fliesst uns viel geistige Energie zu, was sich in den unterschiedlichsten Manifestationen zeigen kann. So können wir auf Uranuslinien eine Art innere Unruhe spüren, die anregt, Neues auszuprobieren und sich auf Ungewöhnliches einzulassen. Die geistige Kreativität ist an diesen Orten deutlich erhöht. Vielleicht erleben wir hier Inspiration, haben neue Ideen und erhalten Impulse für neue Entwicklungen. Es mag scheinen, als hätten wir hier einen besonderen Draht zur geistigen Welt und könnten auch schneller reagieren. Die gleiche Energie kann jedoch auch zu Schlafstörungen führen.Und oft ereignen sich in diesen Gebieten auch Dinge, die zu schnellen Reaktionen oder zu Improvisationen zwingen. Daher sind solche Orte weniger zur Erholung und Ruhe geeignet. Gebiete mit Uranuslinien eignen sich für Menschen, die bereit sind für An- und Aufregung, die Abwechslung und Unterhaltung suchen und Spass an ungewohnten Situationen haben. Gemäss einer anderen Entsprechung können uns solche Orte auch in eine aussergewöhnliche Rolle bringen, indem wir beispielsweise erleben, dass wir durch ein Verhalten oder eine Eigenschaft auffallen und als etwas Besonderes betrachtet werden. Ein Aufenthalt im Bereich einer Uranuslinie kann auch zu verstärkter Beschäftigung mit Elektronik oder Computerthemen führen. Menschen, die eher konventionell veranlagt sind und gerne eine gewisse Kontrolle über die Situation hätten, dürften sich in solchen Gebieten häufig mit Unvorhergesehenem konfrontiert sehen, Störungen und Irritationen erleben oder mit eigenwilligen Menschen zu tun haben, die ihr Weltbild in Frage stellen. Letztlich führen Aufenthalte in diesen Bereichen dazu, die eigene Individualität kennenzulernen und ihr Ausdruck zu verleihen.

Menschen, die aus Gebieten unserer Uranuslinien stammen, sorgen in unserem Leben für Erneuerung und bringen uns in Kontakt mit unseren ureigensten individuellen Bedürfnissen. Dies kann auf zwei Arten geschehen: Zum einen können wir im Umgang mit solchen Menschen plötzlich unsere eigenwilligen, kreativen und freiheitsbedürftigen Seiten entdecken. Wir reagieren schnell, sind vielleicht auch etwas ungeduldig, gleichzeitig aber oft auch inspiriert. Wir können uns durch sie auch ermutigt fühlen, etwas Ungewöhnliches auszuprobieren, neue Wege zu gehen. Anderseits können wir Menschen von solchen Gegenden auch als besonders eigenwillig, anregend oder irritierend erleben. Wir mögen durch sie in ausgefallene Situationen geraten, zu Improvisationen gezwungen werden und können das Gefühl bekommen, bei ihnen nie zu wissen, woran wir sind.

Produkte aus Uranusgebieten dürften ebenfalls An- und Aufregung in unser Leben bringen. Es kann sich dabei um Dinge handeln, die wir zu unserer Inspiration benutzen, die uns neue Impulse geben. Vielleicht haben wir auch eine Tendenz, Computertechnologie aus Gegenden zu beziehen, die durch eine Uranuslinie betont ist. Einer anderen Entsprechung gemäss könnte ein Kleidungsstück, ein Accessoire oder ein Gegenstand aus einer solchen Gegend auch dazu dienen, unsere Originalität zu betonen und uns von unserer Umwelt abzuheben. Vor allem Gebrauchsgegenstände aus Gebieten der Uranuslinie können immer wieder einmal für eine Überraschung gut sein. Nahrungsmittel aus Uranusgebieten haben auf uns anregende Wirkung. Sie können die geistigen Aktivitäten stärken, aber auch zu erhöhter Nervosität führen oder Hautausschläge begünstigen.

Neptun

Gegenden mit Neptunlinien können ebenfalls sehr unterschiedliche Wirkungs- und Manifestationsebenen haben. In diesen Bereichen kommen wir in Kontakt mit unseren Hoffnungen, Sehnsüchten und Visionen, haben aber auch eine erhöhte Tendenz, Illusionen zu erliegen. So dürften wir in solchen Gebieten eine erhöhte Empfänglichkeit für Schönheit haben, was sich sowohl auf die Natur an einem solchen Ort wie auch auf musikalische Erfahrungen oder das Aussehen von Menschen beziehen kann. Gleichzeitig dürfte die verfeinerte Wahrnehmung aber auch dazu führen, dass wir auf Hässlichkeit, Spannungen und Unstimmigkeiten besonders sensibel reagieren. Neptungegenden können auch romantische Gefühle fördern, wobei immer eine gewisse Tendenz besteht, die Dinge nicht real zu sehen, sondern aus der Perspektive der eigenen Wünsche und Sehnsüchte. Es ist daher empfehlenswert, Entscheidungen und Wahrnehmungen, die in einem Neptungebiet gemacht wurden, zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu überprüfen. Menschen, die andererseits gelernt haben, mit einer eher intuitiven Wahrnehmungsebene umzugehen, dürften in solchen Gebieten einen verstärkten Zugang zu ihrer Inspiration finden und vielleicht auch visionäre Erfahrungen machen. Im allgemeinen führen Aufenthalte in Neptungebieten auch zu einer verstärkten Traumtätigkeit und zu einer Anregung der Phantasie. Künstlerische Menschen können von diesen Möglichkeiten für ihre Werke profitieren.

Einer anderen Entsprechung gemäss reagiert oft auch der Körper in solchen Bereichen sensibler auf Umwelteinflüsse. Es besteht daher eine Tendenz, auf Gifte, Drogen, aber auch andere Störungen stärker zu reagieren, eventuell auch mit Allergien. Da die Abgrenzung nach aussen in solchen Gebieten geschwächt ist, können Viren und Bakterien die natürlichen Abwehrmechanismen schneller überwinden, und wir haben auch die Tendenz, Ängste, Aggressionen oder Erwartungen von anderen Menschen schnell zu übernehmen, ohne zu unterscheiden, ob sie sich mit den eigenen decken. In einem Neptungebiet wird es daher wichtig sein, für genügend Ruhephasen zu sorgen und immer wieder in Kontakt mit dem eigenen Inneren zu sein, um nicht einem Phantom zu verfallen oder von äusseren Einflüssen überschwemmt zu werden. Andererseits ist ein solcher Ort bestens geeignet für meditative Arbeiten.

Menschen, die aus Neptungebieten stammen, können uns sowohl mit unseren Wünschen wie auch unseren Ängsten in Kontakt bringen. Beziehungen zu solchen Menschen basieren oft auf einer nonverbalen, emotionalen Ebene, die sich unter Umständen markant von der realen oder verbalen unterscheiden kann. Es dürfte daher schwerfallen, im Umgang mit ihnen sachlich und rational zu bleiben. Für Menschen, die es nicht gewohnt sind, ihre Gefühle und andere Wahrnehmungsebenen ernst zu nehmen, können Kontakte zu Menschen aus Neptungegenden verwirrend sein. Sie können unklare Ängste auslösen, irreale Hoffnungen schüren und oft im nachhinein andere Folgen haben als erwartet. Aus der Vermischung der verschiedenen Ebenen ergibt sich dann oft ein Gefühl, in die Irre geführt worden zu sein. Zum anderen kann aber mit Menschen aus diesen Gegenden auch eine wortlose Übereinstimmung erlebt werden, ein Mitschwingen auf einer tiefen seelischen Ebene, das auch mystischen Charakter hat.

Produkte aus Neptungegenden berühren uns oft auf einer schwer fassbaren, seelischen Ebene. Wir mögen beispielsweise Kunst aus Neptungegenden besonders schön finden und ein Flair für Düfte oder Musik aus diesen Gebieten haben. Zum anderen dürften aber Dinge aus solchen Bereichen schwer in den Alltag zu integrieren sein. Gegenstände mögen eine erhöhte Tendenz haben zu verschwinden, oder ein Gerät funktioniert aus unerfindlichen Gründen nicht so, wie es zu erwarten wäre. Besondere Aufmerksamkeit verdienen Nahrungsmittel aus Neptungebieten. Der Körper dürfte besonders sensibel darauf reagieren. So können mit solchen Nahrungsmitteln im allgemeinen schneller Allergien auftreten oder Vergiftungserscheinungen. Anderseits könnten gezielt ausgewählte Heilmittel oder Pflanzen aus solchen Bereichen auch eine besonders ganzheitliche Wirkung haben.

Pluto

In Bereichen unserer Plutolinien kommen wir in Kontakt mit Urkräften, unseren eigenen ebenso wie jenen der Umwelt. Plutolinien sind oft gefürchtet, weil sie die tiefsten und höchsten Ebenen gleichzeitig zum Schwingen bringen und es in solchen Gebieten meist nicht möglich ist, die Augen vor Dingen zu verschliessen, die man nicht sehen will. Plutolinien machen unseren Umgang mit Machtthemen sicht- und spürbar. Der Energiepegel ist in solchen Bereichen deutlich erhöht. Wir strahlen auf unsere Umwelt besonders viel Kraft aus, auch wenn wir dies bewusst gar nicht wahrnehmen oder uns passiv verhalten. Entsprechend besteht hier eine Tendenz zu besonders intensiven Erfahrungen, die auch transformierenden Charakter haben. Die erhöhte Intensität der Erlebnisse in Plutogebieten lässt auch Seiten der eigenen Persönlichkeit hervortreten, die man im allgemeinen sorgfältig kontrolliert. Insbesondere auf der Gefühlsebene reagieren wir hier oft mit grosser Heftigkeit. Ängste und das Aufbrechen alter Traumata sind mögliche Erfahrungsebenen, genauso aber starke sexuelle Gefühle, der Eindruck grosser Kraft oder auch die Konfrontation mit Wut. Menschen, welche diese Ebenen bei sich sehr stark kontrollieren, können in Plutogebieten diesen Gefühlen auch in anderen begegnen, diese als beeindruckend erleben oder sich dadurch bedroht fühlen. Menschen, die andererseits ihre eigenen Tiefen und Gefühlskräfte kennen, können in solchen Gebieten zu Spitzenleistungen fähig sein und erleben, wieviel sie in sich und in ihrer Umwelt auslösen und bewirken können. In Plutogebieten wird von uns oft eine Mutprobe verlangt, sei diese geistiger, psychischer oder physischer Natur. Wenn wir uns ihr stellen, haben wir auf unserem Lebensweg eine wichtige Station durchschritten - ähnlich wie im Mythos der Reise des Helden oder der Göttin. Die Auseinandersetzung mit hier auftauchenden Themen ist in der Regel von grosser Bedeutung und kann Weichen stellen für wichtige Entwicklungen.

Menschen aus Plutogebieten lassen uns in der Regel nicht gleichgültig. Sie können eine grosse Faszination auf uns ausüben, können uns aber auch bedrohlich erscheinen. Manchmal sind wir bei solchen Menschen auch widersprüchlichen Gefühlen ausgesetzt. Jemand, der von einem Plutobereich stammt, bringt uns in Kontakt mit unserer inneren Kraft und Intensität, aber auch mit unseren verdrängten Persönlichkeitsanteilen. So können wir uns mit solchen Menschen besonders energiegeladen und mächtig fühlen und wahrnehmen, dass wir vieles bewirken können, oft ohne aktiv etwas zu tun. Es ist auch möglich, dass wir durch Menschen aus diesen Bereichen mit Geheimnissen in Berührung kommen. Vielleicht sind wir unversehens Geheimnisträger oder befinden uns in der Rolle eines Detektivs. Gemäss einer anderen Entsprechung können wir Menschen aus Plutogebieten jedoch auch als Bedrohung erleben und mit unserer Ohnmacht und verborgenen Ängsten in Berührung kommen. Es dürfte sich jedoch in jedem Fall lohnen, den durch diese Menschen ausgelösten eigenen Reaktionen nachzugehen. Dadurch können wir verdrängte Persönlichkeitsanteile wieder entdecken und gleichzeitig auch einem grossen eigenen Potential auf die Spur kommen.

Auch Produkte aus Plutogebieten bleiben in unserem Leben kaum ohne sicht- und spürbare Folgen. Wir mögen sie als Kraft- und Energiespender erleben und können ihnen oft auch eine fast magische Wirkung zuschreiben. Produkte aus diesen Bereichen veranlassen uns oft dazu, Grenzen zu überschreiten, innere ebenso wie äussere. Vielleicht bringt uns ein Gerät aus dieser Gegend in äusserste Wut, vielleicht benutzen wir aber auch einen Gegenstand aus einer Plutogegend in einer besonders heiklen Situation, wo wir etwas Wichtiges auslösen oder bewirken wollen. Gemäss einer anderen Entsprechung können Dinge aus diesen Gebieten auch mit der eigenen Sexualität zu tun haben, zu einer Auseinandersetzung mit Geburt und Tod führen oder uns mit Tabubereichen konfrontieren. Nahrungsmittel aus Plutogegenden können in einer ganz besonderen Weise energetisierend wirken. Sie können ebenso grosse Lust wie auch Ekel auslösen.

Die hier erwähnten Bilder beziehen sich auf einzelne Linien.Wenn sich zwei Linien kreuzen, verbinden sich die beteiligten Energien und wirken auf dem gesamten Breitengrad wie eine Konjunktion. Zum Schluss noch ein diesbezügliches Beispiel. Frau Z hat eine Kreuzung der Pluto- und der Mondlinie im pazifischen Ozean, westlich von Peru (siehe ACG-Karte Fig. 3). Sie war in Peru auf Reisen, und etwa auf der Höhe dieses Kreuzungspunktes erlebte sie, wie sie in der Nacht in ihrem Hotel von Räubern überfallen wurde. Es geschah ihr nichts, da sie sehr geistesgegenwärtig reagierte. Die Eindringlinge erschraken und flüchteten. Sie bezeichnet diese Erfahrung jedoch als sehr zentral in mehrfacher Hinsicht: Zum einen erlebte sie ihre Kraft, etwas, was sie sich bisher noch nicht zugetraut hatte, zum andern aber erfuhr sie auch die tiefe Verunsicherung, im Schlaf bedroht zu werden. Ihre weiteren Reisen trat sie sowohl mit mehr Vorsicht wie auch mit einer neu gewonnenen Zuversicht an. Frau Z hat übrigens in ihrem Geburtshoroskop (Fig. 4) den Pluto im neunten Haus und den Mond in Skorpion im ersten Haus, was der beschriebenen Erfahrung noch eine besondere Prägnanz verleiht.

Es sei nun dem Leser, der Leserin überlassen, mit der räumlichen Dimension in der Astrologie zu experimentieren. Vielleicht fragen Sie sich, welche Länder Ihnen besonders reizvoll erscheinen und welche Sie als bedrohlich erleben und stellen dann eine Beziehung zu Ihrer ACG her. Vielleicht erlaubt Ihnen die Auseinandersetzung mit Ihren Planetenlinien auch, besser zu verstehen, warum Sie auf Menschen aus bestimmten Gegenden in einer ganz spezifischen Art reagieren. Die Planetenlinie kann Ihnen dann Hinweis sein, welche Planetenenergie sich in diesem Zusammenhang meldet. In meiner Arbeit ist mir im übrigen aufgefallen, dass Menschen oft zur Zeit eines wichtigen Transits in ein Gebiet reisen, in welchem einer der beteiligten Planeten ausgelöst war - auch eine Möglichkeit, sich mit Transitthemen auseinanderzusetzen!

Hinweis
Ihre persönliche Astro*Carto*Graphy-Karte können Sie unter Angabe Ihrer Geburtsdaten bestellen bei:
Astrodata, Postfach, CH-8047 Zürich;
Telefon: (0041) (0) 43 343 33 33;
E-Mail: order@astrodata.ch

Seitenanfang