astrologix.net
Sie sind hier ==> astrologix : Artikel : Einführung : Kurzer Überblick
Weitere Informationen:

Nach den Ideen von
Bruno und Louise Huber
(aufgeschrieben von TJK, 12/95)

Astrologie Grundlagen:

Die Bestandteile des Horoskopes


Das Horoskop

Das Horoskop zeigt bekanntlich die Stellungen der Planeten am Himmel zur Zeit der Geburt. Aus diesen Konstellationen kann man gewisse Hinweise auf die charakterliche Eigenart und psychologische Entwicklung des betreffenden Menschen ableiten. Noch immer ist es wissenschaftlich nicht geklärt, warum das so ist. Das Vorhandensein eines Zusammenhanges zwischen Gestirnskonstellationen und menschlicher Bedingtheit läßt sich aber in der Praxis aufzeigen.

Das Horoskop stellt den Menschen als subjektiven Mittelpunkt seiner Umwelt dar. So betrachtet, ist das Horoskop ein symbolhaftes Bild des Menschen und der Welt in der er lebt. Es ist das Maß seiner Welt, in der er Mittelpunkt ist, und wird dadurch zum Sinnbild seiner Existenz. Das Horoskop ist ein hervorragendes Instrument, um die individuelle Problematik eines Menschen rasch und zuverlässig zu diagnostizieren.

Die grafische Struktur des Horoskops ist aus verschiedenen Elementen zusammengesetzt, welche bei der Deutung als Ganzes erfaßt und aufgefaßt werden wollen...

Das Zentrum

Betrachten wir ein beliebiges Horoskop. Im Zentrum der Zeichnung, im Kreis in der Mitte, können wir das eigentliche Wesenzentrum des Menschen sehen. Hier schlummert der Mensch als Potenz. Dieser Wesenskern kann in menschlichen Begriffen nicht befriedigend verstanden oder definiert werden. Namen wie Seele, Psyche, Geist oder Höheres Selbst werden verwendet, benennen eigentlich aber immer nur Teilaspekte davon. Weil sich der Wesenskern nicht endgültig beschreiben läßt, lassen die meisten Astrologen den Kreis in der Mitte des Horoskops offen und zeichnen keine Aspekte hindurch. Das Horoskop "umschreibt" also den Wesenskern.

Wenn der Mensch geboren wird, fängt - symbolisch gesehen - dieses Zentrum an, Energien in alle Richtungen auszustrahlen. Von dieser Mitte aus wächst der Mensch in seine Welt hinein; auf diese Mitte wirkt die Welt auf ihn zurück.

Die Aspekte

Die nach allen Seiten auströmenden Energien treffen zuerst auf die Linien des Aspektbildes auf. Diesem Aspektbild kommt eine zentrale Bedeutung zu. Es wirkt als grundlegender "Schaltplan" bzw. als Reaktionsmuster für die vitalen Kräfte eines Individuums. Psychologisch gesehen ist es das Bewußtseinsbild des Menschen. Aus ihm kann man die Grundorientierung eines Menschen im Leben entschlüsseln. Es zeigt auf, wohin dieser Mensch tendiert, was seine Hauptinteressen und wesentlichen Anliegen sind, was er - oft ohne es selbst zu wissen - aus seinem Leben machen möchte, wie und wo er versucht, seine Kräfte hauptsächlich einzusetzen.

Man sieht aus dieser zentralen Aspektfigur sofort, welche Anlagen im betreffenden Menschen vorliegen, die er ohne weiteres einsetzen kann und mit denen er keine Schwierigkeiten hat. Man sieht aber auch, daß da und dort latente Anlagen sind, die nicht zur Verwirklichung kommen, weil sie im "Gesamtschaltplan" nicht optimal eingeordnet sind.

Die Planeten

Die Energien aus dem Wesensmittelpunkt werden durch die Linien des Aspektbildes auf die Planeten, die individuell im Kreis des Horoskopes angeordnet sind, weitergeleitet und verteilt. Die Planeten sind die eigentlichen Werkzeuge des inneren Wesens, Fähigkeiten oder Eigenschaften grundsätzlicher Art.

Planeten sind Lebensorgane oder Instrumente, mit denen das menschliche Wesen Kontakt zu seiner Welt herstellt, durch die es die Welt wahrnimmt und erlebt und in einen vitalen und funktionellen Austausch mit ihr kommt.

Während die Aspektfigur sehr tief im menschlichen Wesen verborgen und als Bewußtseinsstruktur schwer an sich selbst zu entdecken ist, sind die Planeteneinflüsse schon greifbarer. Ihre Wirkung kann man meistens deutlich feststellen.

Die Planeten sind im Horoskop das beweglichste Element. Sie haben unterschiedliche Umlaufgeschwindigkeiten und stehen in jedem Horoskop immer wieder in anderen Tierkreiszeichen, in anderer Verteilung und Beziehung zueinander. Daraus ergibt sich die Verschiedenartigkeit menschlicher Charaktere und die Einzigartigkeit des Individuums.

Die Zeichen

Die Tierkreiszeichen verbinden uns mit kosmischen Qualitäten. Sie bilden ein Bezugssystem, stehen als solches für die Ordnung der Natur und geben den individuellen "Organen", den Planeten, eine natürliche Prägung. Erst in dieser Ausformung werden die menschlichen Wesenskräfte mit der Wirklichkeit, der Natur, konfrontiert. Es entsteht die charakterliche Eigenart.

In den Zeichen sehen wir die erblichen Anlagen, die genetische Struktur, die von den Eltern, den Großeltern, der Rasse auf uns übertragen wurden. Aus den Stellungen der Planeten in den Zeichen läßt sich also durch die speziellen Zeichenqualitäten ablesen, welche Anlagen die einzelnen Funktionen oder Planeten erhalten.

Die Planeten werden sozusagen von den Zeichen "ernährt" oder "gespeist". Die Zeichen sind unsere Energiequellen im Leben.

Die Häuser

Sie stellen die realen und formalen Lebenssituationen mit all ihren detaillierten Erlebnis- und Tätigkeitsformen dar. Sie sind gegenüber dem individuellen Wesensaufbau des Einzelmenschen (Aspekte, Planeten, Zeichen) eine äußere, nicht ursprünglich auf das Individuum einwirkende Formal-Konstellation. Im Häusersystem wird aufgezeigt, wie die Umwelt auf den Menschen einwirkt und wie er auf diese reagiert (individuelle Sensibilisierung).

Wird der Mensch geboren, so kommt er in eine Lebenssituation hinein - zuerst einmal in die seiner Familie; dann geht er in die Schule, er begegnet einem bestimmten Milieu, lebt in einer bestimmten Ortschaft, in einer sozialen Schicht, mit einer Glaubensrichtung und politischen Zugehörigkeit. All das wirkt auf das Kind ein und formt den Charakter. Durch die Erziehung werden die im Häusersystem sichtbaren Formalkonstellationen seiner persönlichen Umgebung dem Wesen als Verhaltensmerkmale aufgeprägt. Es wirken Umweltfaktoren gezielt auf das Kind ein; es wird konditioniert. Die schließliche Endausprägung ist eine starke oder schwache Persönlichkeit, ein gefestigtes oder eingeschränktes Selbstbewußtsein, ein Individualist oder ein Massenmensch usw.

All diese Wechselwirkungen, die zwischen dem zentralen, inneren Kern (Kreis in der Mitte), den Wesenskräften oder Funktionsorganen (Planeten), den Tierkreiszeichen als kosmische Stimulatoren und Modifikatoren und den verschiedenen Lebensbereichen (Häusersystem) stattfinden, machen den ganzen Menschen aus.


Seitenanfang

Literatur von Bruno und Louise Huber:

Huber, Bruno: Astro-Glossarium
Das ABC der Astrologie
Band I, A - G
Vorw. v. Mertz, Bernd A. Ill. v. Huber, Bruno
API-Verlag, 1995
320 S., 298 Abb. - 24,5 x 17,4 cm. - Ln
ISBN 3-85523-807-3

Huber, Bruno: Astrologische Psychologie - eine neue Wissenschaft
( Autodidacta-Stud.-Hefte )
Bearb. v. Huber, Louise
API-Verlag, 3. Aufl. 1982
ISBN 3-85523-101-X

Huber, Bruno;Huber, Louise: Die astrologischen Häuser
Der Mensch und seine Welt
( Astrologische Psychol., Band 2 )
Ill. v. Huber, Michael A
API-Verlag, 6. Aufl. 1993
ISBN 3-85523-006-4

Huber, Bruno;Huber, Louise: Berechnung und Zeichnung des Horoskopes
( Astrologische Psychol., Band 1 )
12 Abb. v. Huber, Bruno . Neubearb. u. erw. v. Huber, Michael A
API-Verlag, 4. Aufl. 1982
ISBN 3-85523-001-3

Huber, Bruno;Huber, Louise: Lebensuhr im Horoskop
( Astrologische Psychol. )
Bandangabe: Bd 1 u. 2
Altersprogression. Schicksalsveränderung durch Selbsterkenntnis
Ill. v. Huber, Michael A. Bearb. v. Conrad, Ilse;Huber, Michael A;Bender, Udo
API-Verlag, 1990
416 S. - 20,7 x 14,2 cm. - Ln
ISBN 3-85523-007-2

Huber, Bruno;Huber, Louise: Mondknoten-Astrologie. Innerer Kompass der Evolution
Das Mondknotenhoroskop: Tiefenpsychologische und esoterische Bedeutung der Schattenpersönlichkeit und ihre Integration
( Astrologische Psychol. )
Ill. v. Huber, Michael. Bearb. v. Conrad, Ilse
API-Verlag, 2. Aufl. 1993
ISBN 3-85523-008-0

Huber, Bruno;Huber, Louise: Transformationen
Astrologie als geistiger Weg
( Astrologische Psychol. )
98 Abb., davon 6 farb. v. Huber, Michael A. Hrsg.: Astrologisch-Psychologisches Institut, Adliswil/Schweiz
API-Verlag, 1996
ISBN 3-85523-009-9

Huber, Bruno: Intelligenz im Horoskop
Astrologische Psychologie
( Autodidacta-Bde, Band 107 )
12 Abb. v. Huber, Michael A . Bearb. v. Huber, Louise
API-Verlag, 3.Aufl. 1981
ISBN 3-85523-107-9

Huber, Bruno: Liebe und Kontakt im Horoskop
Astrologische Psychologie
( Autodidacta-Bde, Band 901 )
16 Abb. v. Huber, Michael A . Bearb. v. Stöckli, Heinz;Hodler, Maja
API-Verlag, 3. Aufl. 1986
ISBN 3-85523-901-0

Huber, Bruno: Pluto in den zwölf Häusern
Beitrag zur Astrologischen Psychologie
( Autodidacta-Bde, Band 10 )
3 Abb. v. Huber, Michael A. Bearb. v. Huber, Louise
API-Verlag, 3. Aufl. 1981
ISBN 3-85523-108-7

Seitenanfang